Förderprogramme Zug

Im Rahmen des landesweiten Gebäudeprogramms unterstützt der Kanton Zug die Gebäudesanierung mit Einzelmassnahmen. Er richtet ausserdem spezielle Beiträge an Minergie-Sanierungen aus und fördert den GEAK Plus.

Das Gebäudeprogramm

Das Gebäudeprogramm, finanziert aus der CO2-Abgabe des Bundes, wird über die Kantone abgewickelt. Der Kanton Zug gewährt einen Förderbeitrag von 60.- Fr./m2 wärmegedämmter Fläche. Förderberechtigt ist die Wärmedämmung von Fassade, Dach, Wand und Boden gegen Erdreich.

 

Förderbedingungen 

  • Fördergesuche müssen vor Baubeginn eingereicht werden.
  • Der Minimalförderbeitrag beträgt 3'000.- Fr.
  • Förderberechtigt sind Gebäude mit Baubewilligungsjahr vor 2000.

 

In vier Schritten zum Fördergesuch

 

1. Informieren Sie sich über das genaue Vorgehen: 

Nutzen Sie die Informationen auf dieser Website oder kontaktieren Sie die Energieberatung Ihres Kantons (Kontakt siehe rechts).

2. Erstellen Sie einen «GEAK Plus»:

Ob bei Ihrem Gebäude eine energetische Sanierung ansteht und wie es optimal saniert werden kann, zeigt der Gebäude-Energieausweis mit Beratungsbericht «GEAK Plus». Dieser wird von den meisten Zentralschweizer Kantonen gefördert. Eine Liste der GEAK-Experten finden Sie auf www.geak.ch.

3. Planen Sie die Sanierung mit einer Fachperson:

Mit dem Sanierungsprojekt legen Sie fest, welche Teile der Gebäudehülle wie gedämmt werden und welche Kosten damit verbunden sind. Nutzen Sie für Ihr Sanierungsprojekt die Empfehlungen des «GEAK Plus».

4. Reichen Sie Ihr Fördergesuch ein:

Die Eingabe des Gesuchs erfolgt elektronisch über das Gesuchsportal Ihres Kantons (siehe Links unten). Ab einem Förderbeitrag von 10’000 Franken ist der «GEAK Plus» zwingend.

Alle Details für die Eingabe finden Sie in folgendem Erklärvideo.

 

Nach Erhalt der Förderzusage haben Sie zwei Jahre Zeit, um die Sanierung durchzuführen und abzuschliessen. Die Auszahlung der Fördergelder erfolgt nach Abschluss der Sanie-rungsarbeiten.

 

Denkmalgeschützte Bauten

Ist Ihr Gebäude ein erhaltens- und schützenswertes Objekt? In diesem Fall können Sie bei der Denkmalpflege des Kantons Zug um eine Erleichterung der energetischen Anforderungen nachsuchen.

 

Downloadliste

 

Allgemeinde Förderbedingungen Gebäudeprogramm Kt. Zug

Förderbedingungen GEAK Plus

Förderbedingungen Minergie®

Das Gebäudeprogramm 2019 im Kanton Zug

Der Kanton Zug fördert ausserdem:


-    Minergie-Sanierungen mit speziellen Beiträgen

-    GEAK-Plus mit pauschal 1'500 Franken


Bitte geben Sie Ihre Gesuche auch für diese Massnahmen in unser Gesuchportal ein. Weitere Informationen sowie die Förderbedingungen finden Sie auf der Website der Energiefachstelle

Förderung Gesamtsanierungen mit Minergie-Zertifikat

Erreichter Standard Einfamilienhaus Mehrfamilienhaus Nicht-Wohnbau
Minergie(-A) 100 Fr./m2 EBF 60 Fr./m2 EBF 40 Fr./m2 EBF
Minergie-P(-A) 155 Fr./m2 EBF 90 Fr./m2 EBF 65 Fr./m2 EBF
Zusatzbeitrag "Eco" 5 Fr./m2 EBF 5 Fr./m2 EBF 5 Fr./m2 EBF

Solare Stromerzeugung / Photovoltaik

Bei der Stromerzeugung mit Photovoltaikanlagen besteht die Möglichkeit, Beiträge für die Anlage zu beantragen.

 

Weitere Informationen zur Solarstromförderung

ProKilowatt – Beiträge an die Stromeffizienz

ProKilowatt leistet finanzielle Beiträge für die Senkung des Stromverbrauchs in Haushalten, Industrie-, Gewerbe- und Dienstleistungsunternehmen. Die finanzielle Förderung von Stromeffizienzmassnahmen erfolgt dabei im Rahmen von Projekten oder Programmen. Mit "wettbewerbliche Ausschreibungen" werden in einem Auktionsverfahren die Projekte und Programme mit der besten Wirkung (höchste Einsparung pro eingesetzten finanziellen Beitrag) ausgewählt:

 

Projekt- oder Programmantrag stellen

Übersicht der Programme im Kanton Zug

Förderprogramme der Gemeinden

Etliche Gemeinden im Kanton verfügen über eigene Förderaktionen. Erkundigen Sie sich bitte direkt bei Ihrer Gemeinde.