Aktuelles aus dem Kanton Zug

Die kantonale Energiefachstelle ist beim Amt für Umwelt angesiedelt und gehört zur Baudirektion. Sie sorgt für die Energieberatung im Kanton, wickelt kantonale Förderprogramme ab, erteilt Auskünfte zu energierechtlichen Fragen und koordiniert die energiepolitischen Bestrebungen des Bundes und der Gemeinden.

Neues Energieförderprogramm der Stadt Zug

Das Energieförderprogramm der Stadt Zug berücksichtigt lokale Bedürfnisse sowie Entwicklungen im Bau- und Energiemarkt und ist als Ergänzung zum Bundes- und Kantonsprogramm zu verstehen. In den Bereichen Beratung, Bildung, Elektrizität, Mobilität und Wärme wird von der Stadt Zug finanzielle Unterstützung angeboten.

 

Zum Artikel des "Boten der Urschweiz"

Energieförderprogramm Stadt Zug

Das neue Zuger Energieleitbild

Die Zuger Regierung stellt die Weichen für die künftige kantonale Energiepolitik. Sie hat dazu das «Energieleitbild Kanton Zug 2018» verabschiedet. Dieses setzt Schwerpunkte bei den Gebäuden sowie der Mobilität und will die Innovationskraft der Wirtschaft nutzen. 

 

Energieleitbild Kt. Zug 2018

Der HEV-Schweiz-Sondersolarpreis '18 geht nach Zug

Dank sorgfältiger Integration und des Einsatzes erneuerbarer Energie kann auch ein Reiheneinfamilienhaus ökologisch betrieben werden. Den Beweis dafür erbringt ein Gebäude in der Stadt Zug.

 

Medienbericht im Hauseigentümer - Ausgabe Nr. 19 (1.11.18)

Gemeinde-Aktion in Hünenberg - Für mehr Energieeffizienz im Haushalt

Die Gemeinde Hünenberg unterstützt ihre Bewohnerinnen und Bewohnern beim Stromsparen. Mit der Aktion "Für mehr Energieeffizienz im Haushalt" spricht die Gemeinde jeder Interessentin/jedem Interessenten einen pauschalen Beitrag für den Ersatz alter Haushaltsgeräte zu.

 

Falls diese Aktion Sie anspricht, können Sie weitere Informationen dem Flyer entnehmen

 

Gemeinde-Aktion "Für mehr Energieeffizienz im Haushalt"

Verein zur Förderung der Elektromobilität in Zug gegründet

Zug, 25. August 2017 - Unter dem Namen Elektromobilität Zug wurde heute ein neuer Verein gegründet. Sein Ziel ist die Förderung einer nachhaltigen, zukunftsträchtigen Mobilität. Als Plattform, welche Politik, Bevölkerung und Unternehmen vernetzt, will der Verein einen „Zuger Elektro-Spirit“ stiften und dazu beitragen, Elektromobilität im Kontext smarter Mobilitäts- und Energiesysteme voranzubringen.

 

Medienmitteilung Elektromobilität Zug

Energiepolitik des Kantons Zug - Ergebnisse der Umfrage vom 1. Januar 2017

Der Kanton Zug will sein Energieleitbild überprüfen und soweit nötig anpassen. Mit dem Forum Energie vom 30. Januar 2017 an der Kantonsschule Zug wurde dieser Prozess gestartet. Erschienen waren zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus den Gemeinden, aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Eingereicht wurden über 40 Stellungnahmen, welche das grosse Wissen und Engagement, welche im Kanton Zug zum Thema Energie vorhanden sind, dokumentieren. Der vorliegende Bericht und die Stellungnahmen dienen für die Bearbeitung als Arbeitsinstrument.

 

Ergebnisse der Umfrage zur Energiepolitik Kanton Zug vom Januar 2017

Weniger CO2-Emissionen aus Gebäuden

Der Kanton Zug hat auf dem Weg zur Energiewende eine wichtige Zwischenetappe geschafft. Die Treibhausgas-Emissionen des Gebäudesektors betrugen 26% weniger als 1990. Auch die Industrie unterbot das gesetzte Ziel sehr deutlich. Einziges Sorgenkind ist der Verkehr, bei dem die Emissionen sogar um 4% gestiegen sind.


Download Bericht "Weniger CO2-Emissionen aus Gebäuden"

Quelle: Auszug "Umwelt Zug", Kanton Zug, Baudirektion, Amt für Umweltschutz, S. 4-6