Agenda

 

 

Zertifikatspflicht Kurse

Für alle Weiterbildungskurse gilt seit dem 13.9.2021 eine Zertifikatspflicht.

 

 

 

Sichtbar: 1 - 10 von 57
ajaxLoader
> alle anzeigen
Laufende Workshops
More
inhouse-Schulung für ganze Teams
Individuelle Kursdurchführung auf Anfrage, Laufende Workshops

 

In einem halbtägigen Workshop wird Ihrem Team ein umfassender Überblick über Energiethemen in Neubauten und der Gebäudeerneuerung vermittelt. Schwerpunkt sind die Neuerungen im Energiebereich basierend auf den Mustervorschriften 2014. Ergänzend können Themen nach Wunsch oder konkrete Fragestellungen aus aktuellen Projekten behandelt werden.

Zielpublikum

Teams von planenden und ausführenden Betrieben im Hochbau sowie Investoren, Behörden etc.

 

Beispiele ergänzende Themen:

  • Energielabel (Minergie, SNBS, 2000 Watt, etc.)
  • Photovoltaik / Solarthermie
  • Sommerlicher Wärmeschutz: Einflussgrössen, Anforderungen
  • Energieeffiziente Raumbeleuchtung und Tageslichtnutzung
  • Elektromobilität (SIA Merkblatt 2060)
  • Fernwärme (inkl. saisonale Speicherung, Anergienetze)

 

Veranstalter:
Konferenz Kantonaler Energiefachstellen Regionalkonferenz Zentralschweiz
041 790 80 60
Kosten: Dank Vergünstigungen der Kantone kostet eine inhouse-Schulung für Kunden aus den Kantonen LU, UR, SZ, OW, NW und ZG CHF 1’250.–.

Andere Kantone auf Anfrage.
Veranstaltungsort: Die Schulung wird direkt bei Ihnen vor Ort durchgeführt und dauert in der Regel einen halben Tag
More
E03 - Energiewissen für Hauswarte
Individuelle Kursdurchführung auf Anfrage, Laufende Workshops

 

Durchführung

Individuelle Kursdurchführung auf Anfrage oder bereits geplante Hauswart-Kurse.

Der Kurs findet an zwei Halbtagen statt. 

 

Daten und Orte siehe weiter unten in dieser Kursagenda / Veranstaltungskalender.

 

Der Kurs fördert die Betrachtung haustechnischer Anlagen als Gesamtsystem und befähigt die Teilnehmenden die Zusammenhänge zwischen verschiedenen Gebäudenutzungen und dem durch Nutzern beeinflussten Energiebedarf zu verstehen. Die Absolventen lernen praxisnahe, ihr Gebäude durch nutzungsorientierten Betrieb der technischen Anlagen, energetisch zu optimieren. Erfahrungswerte zeigen, dass damit Energie- und Kosteneinspa-rungen von bis zu 15 % erzielt werden können. Der Kurs zeigt zudem die Relevanz der Kommunikation zwischen Nutzern, technischem Dienst und Verwaltung und vermittelt die notwendigen Grundlagen. Hochaktuelle Themen wie der korrekte Umgang mit Lüftungsanla-gen während der COVID-Pandemie werden ebenfalls behandelt.

Zielpublikum

Hauswarte von öffentlichen Liegenschaften oder grösseren Bauten und Anlagen.

 

(Für Hauswarte, welche den Kurs "E03 Energiewissen für Hauswarte" bereits besucht haben, empfiehlt siche "E04 Auffrischungskurs für Hauswarte).

Referenten

Martin Stalder, Ingenieurbüro für Energietechnik und Informatik, Rifferswil

Jules Pikali, OekoWatt AG, Rotkreuz

 

Veranstalter:
Konferenz Kantonaler Energiefachstellen Regionalkonferenz Zentralschweiz
041 790 80 60
Kosten: CHF 350.-
Für Teilnehmende aus den Kantonen LU, UR, SZ, OW, NW und ZG betragen die Kurskosten dank kantonaler Unterstützungsbeiträge nur CHF 150.- (vorbehältlich der Zustimmung kantonaler Energiefachstellen).
Veranstaltungsort: Individuelle Kursduchführung auf Anfrage
More
E04 - Auffrischungskurs für Hauswarte
Individuelle Kursdurchführung auf Anfrage, Laufende Workshops

 

Durchführung

Individuelle Kursdurchführung auf Anfrage oder bereits geplante Hauswart-Kurse.

 

Daten und Orte siehe weiter unten in dieser Kursagenda / Veranstaltungskalender.

 

Der Besuch des Kurses "E04 Auffrischungskurs für Hauswarte" ist einige Jahre nach dem Besuch des Kurses "E03 Energiewissen für Hauswarte" sinnvoll. Es fliessen neue technische und rechtliche Entwicklungen ein (LED-Beleuchtung, neue Energievorschriften etc.) und nach dem Kursbesuch können die Anlagen wieder optimal eingestellt und betrieben werden.

Zielpublikum

Hauswarte von öffentlichen Liegenschaften oder grösseren Bauten und Anlagen.

 

Wir empfehlen zuerst den Kurs "E03 Energiewissen für Hauswarte" zu besuchen und sich erst danach an den Kurs "E04 Auffrischungskurs für Hauswarte" anzumelden.

Referenten

Martin Stalder, Ingenieurbüro für Energietechnik und Informatik, Rifferswil

Jules Pikali, OekoWatt AG, Rotkreuz

 

Veranstalter:
Konferenz Kantonaler Energiefachstellen Regionalkonferenz Zentralschweiz
041 790 80 60
Kosten: CHF 250.-
Für Teilnehmende aus den Kantonen LU, UR, SZ, OW, NW und ZG betragen die Kurskosten dank kantonaler Unterstützungsbeiträge nur CHF 150.- (vorbehältlich der Zustimmung kantonaler Energiefachstellen).
Veranstaltungsort: Individuelle Kursdurchführung auf Anfrage
September 2021
Mi
22
Sep
More
Mi
22
Sep
M05 - Minergie-Modernisierung: Systemerneuerung und einfache Lüftungssysteme
NEU: Online-Durchführung, Mit, 22.09.2021, 13:15 Uhr - Mit, 22.09.2021, 17:00 Uhr
Kt. Luzern | Kt. Uri | Kt. Schwyz | Kt. Obwalden | Kt. Nidwalden | Kt. Zug | Fachplaner | Architekten | Minergie

 

Kursbeschrieb

Der vereinfachte Zertifizierungsweg «Minergie-Systemerneuerung» gibt in der Planung Orientierung und vereinfacht für den Planer den Weg zum Minergie-Zertifikat. In diesem Kurs werden die fünf Systemlösungen (standardisierte Lösungen) unter die Lupe genommen und das Zusammenspiel der Anforderungen an Gebäudehülle, Wärmeerzeugung, Lufterneuerung, Elektrizität und sommerlichen Wärmeschutz aufgezeigt.


In einem zweiten Teil werden einfache Lüftungssysteme, die für eine Modernisierung geeignet sind, vorgestellt und diskutiert. Ausgehend von der Grundlüftung und weiterer Standardlüftungs-Systeme wird auf Varianten und Kombinationen eingegangen, die für unterschiedliche Stufen von baulichen Eingriffen geeignet sind.

Lernziele

  • Sie sind umfassend über den neuen Zertifizierungsweg Minergie-Systemerneuerung und sinnvolle Lüftungssysteme für die Modernisierung orientiert. Sie kennen die fünf Systemlösungen, sowie deren Anforderungen und können Auftraggebende sachkundig über die Minergie-Systemerneuerung, sowie über mögliche Lüftungssysteme informieren. (Wissen und Beraten)
  • Sie sind in der Lage die passende Systemlösung und Lüftungssystem für ein konkretes Projekt auszuwählen. (Verstehen und Anwenden)

Zielpublikum

Interessierte Fachleute aus Planung und Realisierung.

 

Für Minergie Fachpartner zählt der Kurs für den Kompetenzerhalt. Ihr Kursbesuch wird mit dem Minergie-Kursattest bestätigt.

Voraussetzung

Grundkenntnisse in Planung und Ausführung von Bauten von Vorteil.

Referenten

Bettina Ebert Stoll, Architektur, Egg

Prof. Heinrich Huber, HSLU Technik & Architektur, Horw

 

Veranstalter:
OekoWatt AG

Hirschengraben 33a

6003 Luzern
Kosten: CHF 450.-, Unterlagen inklusiv
Minergie-Member und Minergie-Fachpartner erhalten 20 % Rabatt (Bitte unter "Bemerkungen" vermerken). Teilnehmende aus den Kantonen LU, UR, SZ OW, NW und ZG erhalten einen Rabatt von CHF 100.– (vorbehältlich der Zustimmung der Kantone). Mit der Buchung eines Fachkurses innerhalb von 6 Monaten nach Absolvieren des Grundkurses erhalten Sie CHF 50.– Rabatt auf den Fachkurs.
Veranstaltungsort: Online-Durchführung
Di
28
Sep
More
Di
28
Sep
Impulsberatung "erneuerbar heizen" für grosse Mehrfamilienhäuser (ab 6 Wohneinheiten)
Luzern, Die, 28.09.2021, 8:30 Uhr - Die, 28.09.2021, 12:30 Uhr
Fachplaner | Installateure | Kt. Luzern | Kt. Uri | Kt. Schwyz | Kt. Obwalden | Kt. Nidwalden | Kt. Zug

 

Kursbeschrieb

EnergieSchweiz (Bundesamt für Energie) hat im Januar 2020 das Programm "erneuerbar heizen" gestartet. Ziel des Programms ist der Umstieg von fossilen auf erneuerbare Energien bei der Wärmeerzeugung. Mit der Impulsberatung "erneuerbar heizen" wird ein niederschwelliges Beratungsangebot geschaffen: Ziel der Beratung ist es, Gebäudeeigentümer*innen beim Wechsel auf erneuerbare Heizungssysteme zu unterstützen. Ab 2021 bietet das Programm "erneuerbar heizen" ein neues Impulsberatungsprodukt für grosse Mehrfamilienhäuser ab 6 Einheiten. 

 

Fachpersonen werden im Rahmen des Programms "erneuerbar heizen" in einer halbtägigen Schulung zu Impulsberater*innen weitergebildet. Sofern die Zulassungskriterien erfüllt sind, werden die geschulten Berater*innen nach erfolgreichem Kursabschluss auf die nationale Impulsberater-Liste aufgenommen.

Kursziele

  • Sie kennen das Programm "erneuerbar heizen" von EnergieSchweiz
  • Sie können bei Ihren Kunden eine Impulsberatung für grosse MFH ab 6 Wohneinheiten  korrekt abwickeln
  • Sie kennen die Hilfsmittel für die Impulsberatung "erneuerbar heizen"

Kursinhalte

  • Grundlageninformationen zum Programm und zur Impulsberatung "erneuerbar heizen"
  • Gesetzliche Rahmenbedingungen und kantonale Förderprogramme Energie in der Zentralschweiz
  • Inhalte, Ablauf und Hilfsmittel für die Impulsberatung
  • Anwendung Berechnungstool und Checkliste / Beratungsbericht
  • Eigenheiten der Zielgruppen Stockwerkeigentümer-Gemeinschaften und grosse Mehrfamilienhäuser
  • Zulassung für Beraterliste und Förderung der Impulsberatung

Zulassungsbedingungen

Bitte beachten Sie, dass für die Impulsberatung für grosse MFH andere Zulassungsbedingungen gelten als für die Impulsberatung für Einfamilienhäuser und kleine MFH.

 

Für die Zulassung als Impulsberater*in "erneuerbar heizen" für grosse MFH ab 6 Wohneinheiten ist ein entsprechender Fachausweis erforderlich:

  • Abschluss Gebäudetechnikplaner*in Heizung EFZ (früher hiess die Ausbildung Heizungszeichner*in, sie umfasst eine 4-jährige Lehre) mit Nachweis von mind. 4 Referenzen von Projekten mit erneuerbarem Heizungsersatz bei MFH
  • Abgeschlossene Ausbildung als Techniker*in HF (Heizung, Gebäudetechnik)
  • Abschluss eidg. dipl. Heizungsmeister*in (Heizungsinstallateur*in mit entsprechender Weiterbildung)
  • Bachelor-Abschluss als Ingenieur*in mit Fokus Heizung-Lüftung-Klima (Ingenieur*in HTL HLK oder Ingenieru*in FH)
  • In begründeten Ausnahmefällen: "sur dossier" mit Nachweis von mind. 4 Referenzen von Projekten mit erneuerbarem Heizungsersatz bei MFH

Der Kursbesuch steht auch Personen offen, welche nicht über den erforderlichen fachlichen Hintergrund verfügen und nicht als Impulsberater*in zugelassen werden wollen.

Kursleitung

Moritz Kulawik, e4Plus, Kriens

Anmeldung und Anmeldeschluss

Online via: www.suissetec.ch/impulsberater

Anmeldeschluss ist Freitag, 24. September 2021

Eine Durchführung findet bei mindestens 10 Anmeldungen statt.

Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 25 Personen. Eine Kursbestätigung, sowie der Versand der Kursunterlagen erfolgt einige Tage vor dem Kurs.

Kursorganisation

e4plus AG Kriens

Corinne Schweri (corinne.schweri@STOP-SPAM.e4plus.ch / +41 41 329 16 55)

 

Veranstalter:
e4plus AG, Kriens
Kosten: Der Weiterbildungskurs ist für die Teilnehmer*innen kostenlos (Kurskosten werden durch die Zentralschweizer Energiefachstellenkonferenz übernommen).
Veranstaltungsort: suissetec Zentralschweiz
Baselstrasse 61
6003 Luzern
Di
28
Sep
More
Di
28
Sep
B09 - Energie- und Betriebskosten senken
Luzern, Die, 28.09.2021, 8:30 Uhr - Die, 28.09.2021, 12:00 Uhr
Kt. Luzern | Kt. Uri | Kt. Schwyz | Kt. Obwalden | Kt. Nidwalden | Kt. Zug | Energievollzug | Fachplaner | Architekten | Liegenschaftsverwalter

 

Kursbeschrieb

Mit einer Betriebsoptimierung lassen sich Energiekosten ohne Investitionsmassnahmen reduzieren. Mit niedrigen Nebenkosten wird die Attraktivität der Liegenschaft gesteigert. Eigentümer, Verwalter und Bewirtschafter eines Immobilienportfolios, Wohnbaugenossenschaften, Liegenschaftsverwaltungen sowie das Facility Management sind wichtige Akteure, welche aktiv auf den Energieverbrauch einer Liegenschaft einwirken können.

 

Dieser Basiskurs vermittelt das notwenige Wissen, welches einen energie- und kostenoptimierten Betrieb eines Gebäudes gewährleistet. Anhand eines Beispiels aus der Praxis wird aufgezeigt, wie Sie Massnahmen mit grossem energetischen und wirtschaftlichen Sparpotenzial identifizeren und angehen können. Aktuelle Themen wie der Ersatz der Wärmeerzeugung, die Nutzung der Sonnenenergie, Betriebsoptimierung, Komfortlüftung aber auch die Schulung der Nutzer werden thematisiert.

Zielpublikum

Eigentümer, Entscheidungsträger sowie Technik- und Energieverwantwortliche von Liegenschaften (Wohn- und Gewerbebauten), Mitarbeitende von Liegenschaftsverwaltungen sowie Wohnbaugenossenschaften.

Referent

Elias Estermann, OekoWatt AG, Rotkreuz

Weitere Durchführung

Donnerstag, 5. Mai 2022, 8.30 - 12.00 Uhr, Luzern

 

Veranstalter:
Energieberatungszentrale der Zentralschweizer Kantone
041 790 80 60
Kosten: Fr. 350.- inkl. Kursunterlagen
Veranstaltungsort: Berufsbildungszentrum Bau und Gewerbe
Robert-Zünd-Strasse 4-6, Konferenzzimmer B432A
6002 Luzern
Mi
29
Sep
More
Mi
29
Sep
Informationsveranstaltung «erneuerbar heizen» Menzingen
Zentrum Schützenmatt, Mit, 29.09.2021, 19:00 Uhr - Mit, 29.09.2021, 21:00 Uhr
Bevölkerung | Kt. Zug

 

18:30 Uhr
Türöffnung
 

19:00–20:00 Uhr
Begrüssung und Referate zum Thema «erneuerbar heizen»


Ab 20:00 Uhr
Fragerunde und Überleitung zur Fachausstellun

 

Anmeldung erforderlich!

Coronabedingt sind die geltenden Verhaltens- und Hygieneregeln des Bundesamts für Gesundheit und des Kantons Zug zu befolgen.

 

Terminverschiebungen aufgrund der ausserordentlichen Lage sind vorbehalten.

 

Veranstalter:
energienetz-zug und Menzingen
Kosten: -
Veranstaltungsort: Zentrum Schützenmatt
Luegetenstrasse 3
6313 Menzingen
Oktober 2021
Fr
08
Okt
More
Fr
08
Okt
Informationsveranstaltung «erneuerbar heizen & fahren» Bezirk Schwyz
Schwyz, Fre, 08.10.2021, 19:30 Uhr - Fre, 08.10.2021, 21:00 Uhr
Bevölkerung | Kt. Schwyz

 

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich kompetent aus erster Hand zu informieren. Die Energieregion Innerschwyz lädt Sie gerne zu einer Fachveranstaltung mit Apéro ein:

 

19:30 Begrüssung

19:35 Fachvortrag

20:15 Förderung Kanton

20:30 E-Mobilität / Ladeinfrastruktur

20:45 Diskussion, Apéro

 

Weitere Informationen entnehmen Sie beiliegendem Flyer.

 

Veranstalter:
Bezirk Schwyz
Kosten: -
Veranstaltungsort: MythenForum
Reichsstrasse 12
6430 Schwyz
Mi
20
Okt
More
Mi
20
Okt
More
27
Okt
E03 - Energiewissen für Hauswarte
Hergiswil NW, Mit, 20.10.2021, 13:00 Uhr - Mit, 27.10.2021, 17:00 Uhr
Kt. Luzern | Kt. Uri | Kt. Schwyz | Kt. Obwalden | Kt. Nidwalden | Kt. Zug | Nutzung / Betriebsoptimierung | Hauswarte

 

Durchführung

Mittwoch, 20. und 27. Oktober 2021, 13.00 -17.00 Uhr

Kursbeschrieb

Der Kurs fördert die Betrachtung haustechnischer Anlagen als Gesamtsystem und befähigt die Teilnehmenden die Zusammenhänge zwischen verschiedenen Gebäudenutzungen und dem durch Nutzern beeinflussten Energiebedarf zu verstehen. Die Absolventen lernen praxisnahe, ihr Gebäude durch nutzungsorientierten Betrieb der technischen Anlagen, energetisch zu optimieren. Erfahrungswerte zeigen, dass damit Energie- und Kosteneinspa-rungen von bis zu 15 % erzielt werden können. Der Kurs zeigt zudem die Relevanz der Kommunikation zwischen Nutzern, technischem Dienst und Verwaltung und vermittelt die notwendigen Grundlagen. Hochaktuelle Themen wie der korrekte Umgang mit Lüftungsanla-gen während der COVID-Pandemie werden ebenfalls behandelt.

Zielpublikum

Hauswarte von öffentlichen Liegenschaften oder grösseren Bauten und Anlagen.

 

(Für Hauswarte, welche den Kurs «E03 Energiewissen für Hauswarte» bereits besucht haben empfiehlt sich «E04 Auffrischungskurs für Hauswarte»).

Referenten

Peter Böhler, Böhler MU GmbH, Kriens
Chris Steffen, OekoWatt AG, Rotkreuz

Weitere Durchführung

Mittwoch, 6. und 13. April 2022, 13.00 - 17.00 Uhr, Pfäffikon SZ

 

Veranstalter:
Energieberatungszentrale der Zentralschweizer Kantone
041 790 80 60
Kosten: CHF 350.- exkl. MWSt
Für Teilnehmende aus den Kantonen LU, UR, SZ, OW, NW und ZG betragen die Kurskosten dank kantonaler Unterstützungsbeiträge nur CHF 150.– (vorbehältlich der Zustimmung kantonaler Energiefachstellen).
Veranstaltungsort: Schule Hergiswil
Grossmatt 5 / Sääli 250
6052 Hergiswil
Mi
20
Okt
More
Mi
20
Okt
Gemeinde Erfa-Meeting Zentralschweiz 2021
Zug, Mit, 20.10.2021, 13:45 Uhr - Mit, 20.10.2021, 17:00 Uhr
Energiestadt | Gemeinden

 

Klimanpassung - Was können Gemeinden tun?

 

Zielgruppe

Eingeladen an die Tagung sind Vertreterinnen und Vertreter aus Energiestädten und Gemeinden, die Mitglieder im Trägerverein Energiestadt sind oder sich überlegen, den Energiestadtprozess zu starten. Die Veranstaltung ist Mitgliedern der Gemeindeexekutive, Kommissionen und auch Mitarbeitenden der Verwaltung gleichermassen empfohlen.

Durchführung

Das Meeting findet definitiv statt. Falls aufgrund der Weisungen des BAG und der kantonalen Behörden eine Zusammenkuft vor Ort nicht möglich ist, wird die Veranstaltung online durchgeführt.

 

Programm

Details zum Programm siehe PDF unter mehr Infos

 

Veranstalter:
EnergieSchweiz für Gemeinden

Regionalleitung Zentralschweiz

041 790 80 60
Kosten: Die Kosten der Veranstaltung werden von der EnFK und dem Trägerverein Energiestadt getragen.
Veranstaltungsort: Stadthaus Zug
Sitzungszimmer Gubel
Gubelstrasse 22
6300 Zug

Wir empfehlen Ihnen, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen. Ab Bahnhof Zug 5 Minuten zu Fuss bis Stadthaus. Treffpunkt Empfang Erdgeschoss.
> alle anzeigen