Aktuell / Kantone > Zentralschweiz

Aktuelles aus den Zentralschweizer Kantonen

Dieser Auftritt der Zentralschweizer Energiefachstellen richtet sich primär an Fachleute. Die hier zusammengefassten Grundlagen und Arbeitshilfen sollen in technischen Fragen, insbesondere im Energievollzug, als Unterstützung und Wegleitung dienen. Kantonsspezifische Information finden Sie auf den entsprechenden Seiten.

Minergie präsentiert sich neu

30.11.2016: Die drei bekannten Gebäudestandards Minergie, Minergie-P und Minergie-A sind wesentlich überarbeitet worden. Sie stehen weiterhin für Neubauten und Sanierungen zur Verfügung und erfüllen bereits jetzt in allen Kantonen die Vorschriften der neuen Energiegesetzgebung (MuKEn 2014).
Im Zentrum stehen weiterhin der Komfort, der sehr geringe Energiebedarf und ein optimaler Werterhalt. Der Verein Minergie erneuert sich auch organisatorisch: Im Januar 2017 eröffnet Minergie in Basel eine neue Geschäftsstelle.

 

Minergie 2017

 PDF-Flyer Minergie

Einladung zur Anmeldung als PEIK-Berater

30.11.2016: Mit PEIK lanciert EnergieSchweiz, die neue KMU-Referenzplattform für Energieeffizienz, welche im März 2017 ihren Betrieb aufnehmen wird. Die Bedingungen für die Akkreditierung liegen vor, interessierte Fachpersonen sind eingeladen, sich anzumelden. Gerne möchten wir Sie aus erster Hand informieren. Damit die Lancierung ein Erfolg wird, sucht die Geschäftsstelle Sachverständige, die sich als PEIK-Energieberater akkreditieren lassen möchten.

 

Informationspräsentation

Präsentation PEIK

Anmeldung PEIK-Berater

Ratgeber «Heizen und Kühlen mit Abwasser»

 

Die Technologie der Abwasserwärmenutzung ist nicht neu, im In- und Ausland sind Anlagen seit mehreren Jahrzehnten in Betrieb und haben sich bewährt. Der technische Fortschritt erweitert laufend die Einsatzgrenzen und macht das Verfahren für immer kleinere Einheiten interessant. Mehr über Anwendungsmöglichkeiten, Wirtschaftlichkeit & Finanzierung enthält die Broschüre «Heizen und Kühlen mit Abwasser»..


Broschüre Heizen und kühlen

Nationale Energiegewichtungsfaktoren

8.11.2016: Die Gewichtungsfaktoren werden für die energetische Beurteilung von Bauten bei unterschiedlicher Energieträger verwendet. Sie finden Anwendung im Energievollzug (gewichtete Energiekennzahlen) beim GEAK® und für das Minergie-Label. Per 1.1.2017 werden die Gewichtungsfaktoren angepasst. Betroffen sind Biomasse (z.B. Energieholz) und Fernwärme.

 

Information ENDK

Merkblatt für mobile Container

8.11.2016: In der Schweiz stehen zwischen 40'000 und 50'000 Containereinheiten im Einsatz. Je nach Verwendungsart sind die kantonalen Energievorschriften einzuhalten. Ein Merkblatt erläutert, welche Vorschriften einzuhalten sind. Es zeigt auch auf mit welchen – einfachen – Massnahmen der Energieverbrauch vermindert werden kann.

 

Merkblatt Baucontainer

Heizungsersatz mit MuKEn 2014

Der Heizungsersatz ist eines der häufigst diskutierten Inhalte der MuKEn14, bei welchem beim Ersatz des Wärmeerzeugers ein Anteil von 10% erneuerbarer Energie vorgeschrieben wird. Beim Kesselersatz ist eine Gesamtbetrachtung gefordert, so dass verschiedene Möglichkeiten bestehen, die Vorgaben zu erfüllen. Mit dem Ziel Fachleuten eine umfassende Information zu diesem Thema zu geben, wurde durch die Regionalkonferenz aus der Zeitschrift „Faktor“ eine Auszug publiziert.


Sonderdruck Faktor erneuern

Bezirk Schwyz: "Energiepolitik ist Wirtschaftspolitik"

21.3.2016: Der Bezirk Schwyz betreibt eine vorbildliche Energiepolitik. Und er motiviert seine Gemeinden, sich ebenfalls für Energieeffizienz und erneuerbare Energien zu engagieren. Mit Erfolg. Im März 2016 hat der Trägerverein Energiestadt den Bezirk Schwyz und fünf Gemeinden zum ersten Mal mit dem Qualitätslabel Energiestadt ausgezeichnet.

 

Medienmitteilung Energiestadt

Bilddatei Kleinwasserkraftwerk Steineraa