Agenda

Sichtbar: 1 - 10 von 45
ajaxLoader
> alle anzeigen
Laufende Workshops
More
inhouse-Schulung für Ihr Team
Auf Wunsch, Laufende Workshops
Weiterbildung

 

Die inhouse-Schulung ist der kosteneffizienteste Weg um Ihr ganzes Team auf den neuesten Stand zu bringen. In einem halbtägigen Workshop erhalten Sie einen umfassenden Überblick zum energiebewussten Bauen und zur energiebewussten Gebäudeerneuerung. Erfahren Sie, wie Sie den Energiebedarf eines Gebäudes beeinflussen und so mit einer zusätzlichen Kompetenz Ihre Kunden bedienen können.

 

Themenpalette Architekten und Planer:

  • Grundlagenwissen: Energiebilanz, Vorschriften, Labels
  • Wärme: Effiziente Bedarfsdeckung, Energieträger
  • Graue Energie: Entwurfliche und konstruktive Aspekte
  • Energie: Grundlagen und Anwendung
  • SIA-Effizienzpfad
  • Lüftungskonzepte, Komfortlüftungen
  • Sommerlicher Wärmeschutz: Einflussgrössen, Anforderungen
  • Strategie der Gebäudeerneuerung, Lösungsansätze
  • MINERGIE / MINERGIE-A / MINERGIE-P / MINERGIE-Eco
  • Energieeffiziente Raumbeleuchtung und Tageslichtnutzung

Themenpalette Gewerbebetriebe:

  • Spezielles Grundlagenmodul Gewerbe
  • Strategie der Gebäudeerneuerung
  • Gebäudehülle
  • Ersatz Wärmeerzeugung / Wärmepumpen
  • Vorschriften Heizung und Warmwasser
  • Wärme-Kraft-Koppelung
  • Sonnenenergie thermisch / elektrisch
  • Labels im Energiebereich / MINERGIE

 

Diese Schulungen finden laufend statt! Bitte vereinbaren Sie mit uns einen individuellen Termin (041 768 66 66).

Die Anzahl der Kurse ist limitiert. Die Anmeldungen werden in ihrer Reihenfolge berücksichtigt.

 

Veranstalter:
Energieberatungszentrale der Zentralschweizer Kantone
041 768 66 66
Kosten: CHF 300.- exkl. MWST für Firmen aus den Kantonen Luzern, Uri, Obwalden und Zug
Veranstaltungsort: Im Büro der teilnehmenden Firma
Vormittag oder Nachmittag
Ideale Anzahl Teilnehmende: 6 bis 12
More
Energiewissen für Hauswarte
Auf Anfrage, Laufende Workshops
Weiterbildung

 

Während zwei Nachmittagen erhalten die Teilnehmenden einen umfassenden Überblick zum energiebewussten Betrieb der haustechnischen Anlagen. Die Kursteilnehmenden erlernen das Optimieren der haustechnischen Anlagen und der Steuerungen. Sie erfähren wie die laufende Betriebskontrolle durchgeführt und wie die optimierten Einstellungen an der Anlage vorgenommen werden. Der Kurs vermittelt zudem das Fachwissen um mit einfachen betrieblichen Massnahmen Energie- und Kosteneinsparungen zu realisieren. Daraus ergibt sich eine messbare Reduktion des Energieverbrauches und der Energiekosten.

 

Veranstalter:
Energieberatungszentrale der Zentralschweizer Kantone
041 768 66 66
Kosten: CHF 350.-
Für Teilnehmende aus den Kantonen Luzern, Uri, Schwyz, Obwalden und Nidwalden betragen die Kurskosten dank kantonaler Unterstützung lediglich CHF 150.- (vorbehaltlich Zustimmung der kantonalen Energiefachstelle)
Veranstaltungsort: Kursort auf Anfrage
2 Halbtage
März 2017
Mi
08
Mrz
More
Mi
08
Mrz
MuKEn 2014 - Orientierungskurs
Rotkreuz, Mit, 08.03.2017, 13:00 Uhr - Mit, 08.03.2017, 17:00 Uhr
Weiterbildung | MuKEn

 

Mit der Übernahme der Mustervorschriften der Kantone im Energiebereich (MuKEn) in die kantonalen Bau- und Energiegesetzgebungen wurden die Anforderungen an Gebäude in den letzten Jahren laufend verschärft. Mit den MuKEn 2014 findet wiederum eine Anpassung statt.
Ziel des Orientierungskurses ist es, einen Überblick über die Anforderungen an die Gebäudehülle und die Haustechnik bei Um- und Neubauten zu erhalten. Grundlage des Orientierungskurses ist der Originaltext der MuKEn 2014.
Projektverfasser sollen in der Lage sein, entsprechende Neuerungen bereits heute in Bauprojekten zu berücksichtigen.

 

Veranstalter:
Energieberatungszentrale der Zentralschweizer Kantone
041 768 66 66
Kosten: Fr. 350.-
Mi
15
Mrz
More
Mi
15
Mrz
WPesti-Kurs
Horw, Mit, 15.03.2017, 13:00 Uhr - Mit, 15.03.2017, 17:00 Uhr
Weiterbildung | Aktuell

 

Mit WPesti steht heute ein einfach zu bedienendes, kostenloses Rechentool zur Verfügung, mit dem Wärmepumpenanlagen ausgelegt und optimiert werden können. Bei der Entwicklung des Rechentools wurde darauf geachtet, dass die Berechnung mit einem Minimum an Eingabegrössen durchgeführt werden kann, die alle in der Vorprojektphase zur Verfügung stehen. Wichtigste Eingabegrösse sind die Kennwerte aus dem Energienachweis (SIA 380/1). Die Hauptanwendungen des Rechentools sind:

  • Leistungs-Dimensionierung von monovalenten und bivalenten Wärmepumpen
  • Berechnung der Jahresarbeitszahl und des Deckungsgrades für den MINERGIE®-Nachweis
  • Nachweis für die ausreichende Heizleistung der Wärmepumpe für den Energienachweis (EN-3)

Die Berechnung des Heizleistungsbedarfs basiert auf der neuen Norm SIA 384/3, eine komplizierte Heizleistungsberechnung erübrigt sich also. Ausserdem ist in WPesti auch eine Datenbank mit aktuellen Wärmepumpen integriert, die laufend nachgeführt wird.

Ziel des Kurses
Einführung in die Rechengrundlagen und das Anwendungsgebiet des Rechentools WPesti.

  • Berechnung des Heizleistungsbedarfs mit den Kennwerten des Energienachweises SIA 380/1.
  • Auswahl der richtigen Wärmepumpe mit Hilfe der internen Datenbank oder aus Prüfstandswerten.
  • Eingabe von speziellen Wärmepumpenanlagen und von Solaranlagen.
  • Übernahme der Ergebnisse in den MINERGIE®-Nachweis. ¬
  • Selbständige Berechnung von drei Beispiel-Anlagen am PC (je eine Erdsonden-Wärmepumpenanlage, eine Grundwasser-Wärmepumpenanlage und eine bivalente Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Solaranlage).

 

Veranstalter:
Energieberatungszentrale der Zentralschweizer Kantone
041 768 66 66
Kosten: CHF 350.-
Veranstaltungsort: Hochschule Luzern
Technik & Architektur
Technikumstrasse 21
6048 Horw
Mi
22
Mrz
More
Mi
22
Mrz
Orientierungskurs Elekromobilität (NEU)
Luzern, Mit, 22.03.2017, 13:00 Uhr - Mit, 22.03.2017, 17:00 Uhr
Weiterbildung | MuKEn | Aktuell

 

Die Elektromobilität ist im Vormarsch. Das wirkt sich aus auf Planungsprozesse in ganzen Regionen und Gemeinden sowie auf einzelne Neubauprojekte. Auch der bestehende Gebäudepark ist betroffen. Wie soll künftig in einer Sammeltiefgarage der Strombezug abgerechnet werden und reicht die bestehende Kapazität des Stromanschlusses? Wie können Solaranlagen intelligent mit der Stromspeicherung, dem Eigenverbrauch, der Gebäudeautomation und der Elektromobilität verknüpft werden? Welche raumplanerischen Massnahmen der öffentlichen Hand führen zu einer optimalen Ladeinfrastruktur?

 

Veranstalter:
Energieberatungszentrale der Zentralschweizer Kantone
041 768 66 66
Kosten: CHF 350.- inkl. Kursunterlagen
Veranstaltungsort: Hochschule Luzern - Wirtschaft
Zentralstrasse 9
6002 Luzern
Mi
22
Mrz
More
Mi
22
Mrz
More
29
Mrz
Energiewissen für Hauswarte
Entlebuch, Mit, 22.03.2017, 13:00 Uhr - Mit, 29.03.2017, 17:00 Uhr
Weiterbildung

 

Während zwei Nachmittagen erhalten die Teilnehmenden einen umfassenden Überblick zum energiebewussten Betrieb der haustechnischen Anlagen. Die Kursteilnehmenden erlernen das Optimieren der haustechnischen Anlagen und der Steuerungen. Sie erfähren wie die laufende Betriebskontrolle durchgeführt und wie die optimierten Einstellungen an der Anlage vorgenommen werden. Der Kurs vermittelt zudem das Fachwissen um mit einfachen betrieblichen Massnahmen Energie- und Kosteneinsparungen zu realisieren. Daraus ergibt sich eine messbare Reduktion des Energieverbrauches und der Energiekosten.

Kursdaten: 22. & 29. März 2017 jeweils von ca. 13.00 Uhr bis ca. 17.00 Uh

 

Veranstalter:
Energieberatungszentrale der Zentralschweizer Kantone
041 768 66 66
Kosten: CHF 350.-
Für Teilnehmende aus den Kantonen Luzern, Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden und Zug betragen die Kurskosten dank kantonaler Unterstützung lediglich CHF 150.- (vorbehaltlich Zustimmung der kantonalen Energiefachstelle)
Veranstaltungsort: ENERGIERAMA
Bahnhofstrasse 42
6160 Entlebuch
Do
23
Mrz
More
Do
23
Mrz
Megatrend Selbstversorgung: Wem bringt das was?
D4 Business Village Luzern, 6039 Root, Don, 23.03.2017, 17:00 Uhr - Don, 23.03.2017, 20:30 Uhr
Weiterbildung | Energiestadtaktivitäten

 

Was bringen Urban Farming & Urban Gardening der Umwelt und der Gesellschaft?

 

Podiumsdiskussion mit: Christine Badertscher, Leiterin Geschäftsbereich Agrarwirtschaft, Schweizer Bauernverband und Dr. Monika Jäggi, Geographin und Wissenschaftsjournalistin
sowie Prof. Dr.Isidor Wallimann, Präsident, Verein Urban Agriculture Netz Basel

 

Die Sensibilisierung für globale Umweltprobleme, die Nahrungsmittelproduktion und Ressourcenkrisen haben zu einer öffentlichen Diskussion über die Frage geführt, wie und wo Lebensmittel heute und in Zukunft erzeugt werden sollen.


Wie sieht diese Zukunft mit einer Erwerbslandwirtschaft aus, die zunehmend auch in den Städten und Metropolregionen Fuss fasst? Was steckt hinter dem gegenwärtigen Selbstversorgungsboom? Lassen Sie sich von einer spannenden Diskussion inspirieren und gewinnen Sie neue Einblicke zum Thema.

 

Veranstalter:
D4 Business Village Luzern

Platz 4

6039 Root
041 455 20 20
Kontakt: events@d4business-village.ch oder unter T +41 41 455 20 20
Zusatzfeld 1:

 

 Bitte melden Sie sich direkt beim D4 Business Village an. Dazu folgen Sie entweder dem "Anmelden"-Link unten rechts, oder Sie verwenden die Kontaktdaten. Besten Dank.

 

 

 

Kosten: Die Teilnahme an diesem Anlass ist gratis. Die Platzzahl ist beschränkt.
Bitte melden Sie sich per E-Mail unter events@d4business-village.ch
oder unter T +41 41 455 20 20 bis am Montag, 20. März 2017 an.
Veranstaltungsort: D4 Business Village Luzern
Platz 4
6039 Root D4
Di
28
Mrz
More
Di
28
Mrz
MuKEn 2014 für Praktiker
Horw, Die, 28.03.2017, 8:00 Uhr - Die, 28.03.2017, 17:00 Uhr
Weiterbildung | MuKEn

 

Der Energiebedarf von Hochbauten wird bereits durch den Entwurf bestimmt. Energie ist deshalb als Entwurfskriterium bei Neubauten und Modernisierungen miteinzubeziehen. Resultate sind Projekte, welche auch aus energetischer Sicht zukunftsfähig sind.

Die Teilnehmenden erlernen die korrekte Anwendung der SIA 380/1 und der daraus abgeleiteten Energievorschriften.

Der Energiebedarf wird anhand des Berechnungsprogramm der Zentralschweizer Kantone bestimmt. Dieses Programm kann nach dem Kurs kostenlos weiterbenutzt werden.

Zielgruppen sind energetisch sensibilisierte Personen aus Architektur und Planung sowie Fachfirmen, welche Erneuerungsprojekte bearbeiten. Personen, welche Energienachweise erstellen, wird der Kurs dringend empfohlen.


Dieser Kurs entstand aus der Zusammenlegung des Gebäudebestands- und Neubautenkurses.

 

Veranstalter:
Energieberatungszentrale der Zentralschweizer Kantone
041 768 66 66
Kosten: CHF 550.– inkl. Kursordner
(CHF 350.– für Absolventen eines Orientierungskurses MuKEn 2014)
Veranstaltungsort: Hochschule Luzern – Architektur und Technik
Technikumstrasse 21
6048 Horw
Do
30
Mrz
More
Do
30
Mrz
Energieoptimierter Entwurf in Bestand und Neubau
Luzern, Don, 30.03.2017, 8:30 Uhr - Don, 30.03.2017, 17:00 Uhr
Weiterbildung | Gebäudehülle

 

Der Energiebedarf von Hochbauten wird bereits durch den Entwurf bestimmt. Energie ist deshalb als Entwurfskriterium bei Neubauten und Modernisierungen miteinzubeziehen. Resultate sind Projekte, welche auch aus energetischer Sicht zukunftsfähig sind.

Die Teilnehmenden erlernen die korrekte Anwendung der SIA 380/1 und der daraus abgeleiteten Energievorschriften.

Der Energiebedarf wird anhand des Berechnungsprogramm der Zentralschweizer Kantone bestimmt. Dieses Programm kann nach dem Kurs kostenlos weiterbenutzt werden.

Zielgruppen sind energetisch sensibilisierte Personen aus Architektur und Planung sowie Fachfirmen, welche Erneuerungsprojekte bearbeiten. Personen, welche Energienachweise erstellen, wird der Kurs dringend empfohlen.


Dieser Kurs entstand aus der Zusammenlegung des Gebäudebestands- und Neubautenkurses.

 

Veranstalter:
Energieberatungszentrale der Zentralschweizer Kantone
041 768 66 66
Kosten: CHF 550.-
(Das Mittagessen ist nicht inbegriffen, kann aber gemeinsam eingenommen werden)
Veranstaltungsort: Hochschule Luzern - Wirtschaft
Zentralstrasse 9
6002 Luzern
April 2017
Mo
03
Apr
More
Mo
03
Apr
ENERGIE APÉRO LUZERN
Luzern, Mon, 03.04.2017, 17:30 Uhr - Mon, 03.04.2017, 19:00 Uhr
Fachveranstaltung | Kt. Luzern

 

2. Veranstaltung

 

Energieeffiziente Gebäudeautomation

Normative Grundlagen und reale Ergebnisse
Urs-Peter Menti, Leiter Zentrum für Integrale Gebäudetechnik ZIG, HSLU
Roger Neuhaus, Geschäftsführer HKG Consulting AG, Aarau

Schulanlage Kirchbühl in Kriens – ein Praxisbeispiel
Christoph Glockengiesser, Verkauf Energie, Siemens Schweiz, Root

 

Veranstalter:
ENERGIE APÉRO LUZERN

c/o e4plus AG

Kirchrainweg 4a

6010 Kriens
041 329 16 40
Kosten: CHF 30.- pro Teilnehmer/in
Veranstaltungsort: Hochschule Luzern – Wirtschaft
Auditorium im 1. Obergeschoss
Zentralstrasse 9
6002 Luzern
> alle anzeigen